“Macht was. Es ist unsere Zukunft!”

cop23_jugenddialog_lp_1200_cr

Es tut gut, einmal für kurze Zeit das Konferenzgelände zu verlassen. Nicole Wilke, dt. Chefverhandlerin nutzt ihre Mittagspause und fährt zum St. Adelheid Gymnasium in Bonn-Beuel, um mit rund 30 Schülerinnen über die aktuellen Klimaverhandlungen zu diskutieren.

Begleitet wird sie von einem Jugenddelegierten von den Seychellen, Rene Kieselhorst, und einer NGO-Beobachterin der grünen Jugend Laura Ehrich. Während Nicole Wilke plastisch vom Konferenzalltag berichtet, erzählen die Jugenddelegierten ihre Sicht der Dinge. Das ist für die jungen Frauen zwischen 15 und 18 Jahren sehr authentisch und spannend. Sie haben sich auf den ungewöhnlichen Besuch gut vorbereitet. Drei Fragen lagen ihnen besonders auf dem Herzen: Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf die Tiere? Wie kann ich mich engagieren? Wie kann ich persönlich CO2 reduzieren? Wichtige Fragen, die eigentlich jeden Menschen interessieren sollten. Unglaublich, wie schnell plötzlich 90 Minuten vorbei sind. Dabei wurde eine Menge Bälle in Form von Kommentaren versenkt und wirklich beeindruckt fuhren wir wieder zurück, ins Konferenzgetümmel die Welt retten. Aber der Arbeitsauftrag der Schülerinnen war ziemlich eindeutig. Es ist unsere Zukunft: Macht was und redet nicht nur….

Von Franz Emde, BMUB-Pressereferent